Backends von CMS als Demomode einrichten

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

RXBeat

Mitglied
9 März 2019
133
0
16
43
Hi zusammen,

ist ein wenig Off-topic aber kann gerade nicht so einordnen wo das rein müsste.
Ich würde gerne einige CMS Systeme installieren. Dazu gehören Wordpress, Drupal, Joomla, Typo3, Prestashop und einige mehr.
Ich möchte einen zweiten Benutzer installieren der genau wie der Admin alle Menüpunkte im Backend sehen kann aber es soll nichts verändert werden.
Also eine Art Demo Mode. Bei Wordpress z.B. gibt es Plugins womit ich menupunkte ausschalten kann dann kann man die Seite nicht mehr zerschießen aber die sollen ja die Menüpunkte sehen und auch anschauen. Wie würdet ihr das machen?
Kann man nicht dem Benutzer volle Admin Rechte im Wordpress geben und dann der MySQL-Datenbanken irgendwie so einen Schreibschutz verpassen? Oder im FTP dem Hauptorder einen Schreibschutz verpassen? Wenn ja, wie?
Habt ihr ne idee?

Thanks

Kleiner Nachtrag:
Mir ist es egal ob der originale Admin der Webseite was verändern kann oder nicht. Da es sowieso nur eine Testseite ist.
 

m.scatello

Senior HTML'ler
15 Februar 2017
1.590
185
63
Wenn es z.B. um WordPress geht, solltest du besser in einem WordPress-Forum nachfragen, denn dort findest du eher Spezialisten als hier, die sich mit so einem Fall eventuell auskennen.
 

RXBeat

Mitglied
9 März 2019
133
0
16
43
Dachte ich mir eigentlich auch schon aber ein versuch war es ja wert :) Es ging nicht spezifisch um WordPress sondern allgemein um CMS. Sprich ob man MySQL Datenbanken Schreibschützen kann. Aber ich werde mal weiter googlen. Danke dir
 

sandreas

Mitglied
29 April 2009
39
6
8
Datenbank-Schreibschutz ist vielleicht auch nicht das, was du möchtest - weil oft solche CMSysteme einfach schon Daten in die DB schreiben, wenn du dich einloggst, was auswählst oder die Seite nur aufrufst.

Ich würde es so machen, dass du das ganze einmal einrichtest, so wie du es haben willst und dann einen "snapshot" bzw. ein Backup der DB machst. Dann können die Leute basteln und jede nacht spielst du das Backup automatisch wieder ein. Bzw. wenn was kaputt ist.

Wichtig ist das die DB vielleicht nicht ausreicht (File-Caches, etc.). Am besten wären also VM-Snapshots...

Wenn du die Systeme upgraden musst (z.B. wegen Sicherheitslücken), schaltest du in den "Wartungsmodus", stellst den letzten Snapshot wieder her, machst das Upgrade und machst einen neuen Snapshot.